Nachhaltigkeit „Blaupause für eine SAGE-Perspektive auf die Verbindung von Klimakrise und Kindeswohl“

ASH-Teilnehmende des Fachtags "Klimakrise und Kindeswohlgefährdung" stehen neben einem Roll-up vom DBSH auf dem steht "Wir setzen Maßstäbe in der Sozialen Arbeit".

Vertreter_innen der ASH Berlin nahmen am Fachtag „Klimakrise und Kindeswohlgefährdung“ vom Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. teil.

Erinnern und Gedenken Erinnern heißt verändern

Kiezspaziergänge zu Stolpersteinen und für eine würdige Erinnerungskultur

Seitenwechsel Soziale Arbeit gegen rechts

Interview mit der Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Märkisch-Oderland

Seitenwechsel „Es zog mich immer zurück zu der Arbeit mit wohnungslosen Menschen."

Fanny Schmitz erzählt von ihrer Arbeit in einer Obdachlosenunterkunft, was die Pandemie mit Obdachlosen macht und warum sie sich entschied, Soziale Arbeit zu studieren

International studieren Auslandssemester online

Die Schweizer Studentin Ladina Niggli erzählt im Interview wie es ist, gleichzeitig an zwei Orten online zu studieren und wie die ASH Berlin ihr Aktivismus-Herz neu entflammt hat

Seitenwechsel Die Tragödie von Sinzig

Soziale Arbeit in Zeiten des Klimawandels

Seitenwechsel „Die Misshandlung älterer Menschen ist ein Tabuthema"

Interview mit Dr. Claudia Mahler und Dr. Tim Reiß über den Welttag gegen Misshandlung alter Menschen und wie Absolvent_innen der ASH Berlin mit diesem Thema umgehen können

Seitenwechsel Praxissemester – jetzt noch prekärer!

Praktikum in Zeiten von Corona

Seitenwechsel „Auf zu Health in All Policies – nur mit Nachwuchs!“

Bericht vom Digitalen Science Slam beim Kongress „Armut und Gesundheit“

Gemeinschaft und Natur Von Bienen und Menschen mit Fluchterfahrungen

Ein Bienen-Projekt im Übergangswohnheim für geflüchtete Menschen in Köpenick

Alumni „Auflegen hat etwas Sozialpädagogisches“

Alumna İpek İpekçioğlu wird als DJ Ipek international für ihren Musikstil „Eklektik Berlinistan“ gefeiert. Die politische Aktivist*in, Kurator*in, Producer*in erzählt im Interview über ihr Studium in den 90ern, was Soziale Arbeit mit Auflegen zu tun hat und wie es Musiker_innen während der Pandemie geht