Neue Mitarbeiter_innen Melissa Ostermann

Neue Mitarbeiterin im Veranstaltungsmanagement

Hätte mir jemand vor geraumer Zeit gesagt, dass ich 2021 eine neue Stelle im Veranstaltungsmanagement haben werde, hätte ich es in diesen Zeiten vermutlich nicht für möglich gehalten. Aber genauso ist es gekommen und ich freue mich, seit Ende Februar die Mutterschutzvertretung mit anschließender Elternzeit im Veranstaltungsmanagement der ASH Berlin übernommen zu haben. Was macht man also in Zeiten, in denen es keine Präsenzveranstaltungen geben kann? Richtig, diverse Online-Formate ausprobieren. In erster Linie bin ich derzeit dafür verantwortlich, Veranstalter_innen bei jeglichen Fragen rund um ihre Veranstaltungen zu unterstützen, sie an die richtigen Ansprechpartner_innen weiterzuleiten, gestellte Anträge zu prüfen sowie die Genehmigungen dafür bei der Haushaltsabteilung einzuholen. Normalerweise wäre ich zudem für viele weitere Arbeitsschritte zuständig, um eine gelungene Veranstaltung zu realisieren. Da sich das aber derzeit weiter vertagt, übernehme ich andere Aufgaben in meinem tollen Team der Hochschulkommunikation. Am 14. Juni 2021 steht zum Beispiel der Studieninfotag DIGITAL an und meine Kolleg_innen und ich bündeln derzeit alle Informationen für die geplanten Veranstaltungen und erstellen die Webseite.

Ich habe Moderne Süd- und Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Das Studium vermittelte mir Einblicke in die Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur Süd- und Südostasiens und ich lernte eine multi- und transnationale Perspektive zu entwickeln sowie tolerant und offen gegenüber anderen Menschen und deren Kulturen zu sein. Es freut mich daher umso mehr, dass ich diese Offenheit und Toleranz an der ASH Berlin wiederfinde.

In meiner Freizeit nutzte ich Berlins vielfältige Kunst-, Kultur- und Konzertangebote. Darüber hinaus gehe ich sehr gerne Wandern und in die Pilze.