International Day Välkommen, velkommen und tervetuloa

Auf dem International Day 2016 trafen international interessierte ASH-Studierende auf Gaststudierende aus aller Welt

 

 

Vergrößern: Ein Stand beim International Day- ein Besucher unterhält sich mit zwei Studentinnen, welche am Stand sitzen.
Die Stände von Mexiko und Kolumbien auf dem International Day 2016 im Audimax der ASH Berlin

Mitte Juni 2016 fand der vierte hochschulweite International Day an der ASH Berlin statt. Dieses Jahr hieß es välkommen, velkommen und tervetuloa, im Fokus stand Skandinavien.

Das Audimax verwandelte sich in einen internationalen Marktplatz, der zahlreiche interessierte Studierende und Hochschulmitarbeiter/-innen anlockte. Schwedische Blumenkränze, irische Ballspiele, litauische Wortspiele, finnisches Gebäck – es gab einiges zu entdecken und zu verkosten. Der Preis für den besten Länderstand ging an einen Austauschstudenten von der UAM in Mexiko, der an seinem Tisch eine mexikanische Totenzeremonie nachspielte. Neben vielen Infoständen von Gaststudierenden sowie Ständen vom Buddy- und Bachelor International (BI) Programm und Sprachenzentrum, stellten externe Organisationen wie das Centre Français und IEC Online ihre Angebote vor. Zusätzlich gab es interessante Veranstaltungen zum Thema Studium und Praktikum im Ausland mit Erfahrungsberichten von Studierenden.

VIA-University College in Aarhus und Stockholm University zu Gast an der ASH Berlin

Im Rahmen des diesjährigen Skandinavien-Schwerpunktes waren Anke Beuck vom VIA-University College in Aarhus und Ewa Marklund von der Stockholm University zu Gast, beides Partnerhochschulen der ASH Berlin. Neben eigenen Infotischen hielten sie Vorträge zum Hochschulleben und zur Sozialen Arbeit in Dänemark und Schweden und stießen damit auf großes Interesse. Höhepunkt war ein einstündiger Schwedisch-Crashkurs. All diejenigen, die schon immer einmal in die schwedische Sprache reinschnuppern wollten, waren hierzu herzlich eingeladen.

Der International Day hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Tag an der ASH Berlin entwickelt, da er den Studierenden eine optimale Gelegenheit bietet, sich aus erster Hand wertvolle Informationen und einen lebhaften Eindruck rund um das Thema Auslandsaufenthalt während des Studiums einzuholen. Für das Wintersemester 2016/17 liegt die Anzahl der ASH-Studierenden, die ein Studiensemester oder Praktikum im Ausland verbringen, bisher bei 53. Beliebte Zielländer sind zurzeit unter anderem die Türkei, Spanien, die skandinavischen Länder, das Vereinigte Königreich und Mexiko. Für den gleichen Zeitraum werden rund 80 internationale Studierende aus 20 verschiedenen Ländern ein Semester an der ASH Berlin verbringen. Was Großbritannien betrifft, so hoffen wir sehr, dass es auch nach dem Brexit ab 2017/18 weiterhin Möglichkeiten des Studierenden-Austauschs geben wird. In welchen Ländern genau die ASH-Studierenden im kommenden Wintersemester Auslandserfahrungen sammeln werden, können Sie der Grafik entnehmen.

Der nächste International Day an der ASH Berlin ist für 2017 geplant. Eine kleine Auswahl an Fotos und einen Überblick über das diesjährige Programm finden Sie unter: www.ash-berlin/internationalday